DSL Schnellsuche



DSL-Tarifvergleich

DSL aus der Stromleitung - Powerline


Nicht nur der Strom kommt aus der Steckdose. Neu ist, dass auch Internetdaten über die Stromkabel transportiert werden können. Diese Technik verspricht auch in "DSL-freien" Gebieten einen schnellen Internetzugang. Die bisher ausgebauten Gebiete sind jedoch regional sehr beschränkt.

Wie funktioniert DSL aus der Stromleitung?

Im Prinzip wird einfach die Stromleitung, die bei Ihnen im Haus ankommt, an das Internet angeschlossen. Diese Verknüpfung nimmt der Betreiber des Stromnetzes vor. Der Endkunde braucht schließlich noch ein spezielles Modem, das er bei Vertragsabschluss erhält, um seinen Computer mit dem Internet aus der Steckdose zu verbinden.

Was kostet Strom-DSL?

Die Kosten für den Internetzugang aus der Steckdose setzen sich aus einer monatlichen Grundgebühr und den Gebühren für das übertragene Datenvolumen zusammen.

  • Die Preise beginnen schon bei etwa 10 Euro im Monat, wenn 500 MB Datenvolumen ausreichen.
  • Wenn mehr benötigt wird, kosten 5 GB inkl. Zugang etwa 30 Euro im Monat.


Die Geschwindigkeit eines Strom-DSL-Zugangs ist auf jeden Fall mehrfach schneller als eine herkömmliche ISDN-Internet-Verbindung. Frei wählbare Geschwindigkeiten stehen jedoch nicht zur Auswahl, da die Datenübertragungsraten immer auch von der Infrastruktur des Stromnetzes abhängen.

Wo ist DSL aus der Steckdose verfügbar?

Nach einigen regulatorischen Problemen ist der Ausbau von Strom-DSL-Netzen in den vergangenen Jahren ein wenig ins Stocken geraten. Dennoch finden sich diverse Gebiete, die Steckdosen-DSL als Alternative zu einem normalen DSL-Anschluss anbieten. Einige Beispiele sind:

  • PowerKom:
    Der Anbieter PowerKom bietet in Dresden einen schnellen Internetzugang aus der Steckdose an. Für den Anschluss inklusive 3 GB Datenvolumen müssen knapp 35 Euro monatlich bezahlt werden.

  • Vype:
    Vype versorgt die Bewohner von Mannheim mit Strom-DSL-Anschlüssen. Die Stadt kann für sich den Titel "bestversorgtes Gebiet mit Internet aus der Steckdose" in Anspruch nehmen, da die Technik nahezu flächendeckend verfügbar ist. 1 GB Datenvolumen inklusive Anschluss kosten etwa 25 Euro im Monat.

  • piper:net:
    In Hameln ist ein Internetzugang aus der Steckdose direkt von den Stadtwerken zu bekommen. Unter dem Markennamen piper:net wird ein Strom-DSL-Anschluss mit 2 GB Inklusivvolumen für knapp 20 Euro monatlich angeboten.